• ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-
  • ghrs-

Kunststücke 19

„Nicht jedes Kunststück ist ein Kunstwerk, aber in jedem Kunstwerk steckt irgendwo ein Kunststück.“ So brachte es Peter Feßl in seiner Eröffnungsrede bei der Vernissage am vergangenen Freitag auf den Punkt. Und tatsächlich: Bei „Kunststücke 19“ gibt es viel zu sehen und vor allem zu staunen. Wer gedacht hat, Schule erschöpft sich im Pauken von Vokabeln oder binomischen Formeln, wird hier eines Besseren belehrt: Obwohl oft nur einstündig unterrichtet, scheint das Fach Kunst weit produktiver zu sein als manches Hauptfach – vor allem sind die Ergebnisse sicht- und haltbar.

Die Ausstellungen, die alle zwei Jahre neu zusammengestellt werden, haben 2011 unter dem Titel „Kunststücke 11“ auf Anregung von Ortrud Helmbrecht-Feßl begonnen. Schon damals fanden die Werke der Schüler große Beachtung, denn sie zeigten eine enorme Bandbreite an künstlerischen Begabungen und Ausdrucksformen. Bereits zum fünften Mal wird „Kunststücke“ nun von den Kunstlehrerinnen und -lehrern der Georg-Hipp-Realschule organisiert.
Leider kann immer nur eine Auswahl der Bilder aus den fünften, sechsten, achten, neunten und zehnten Klassen gezeigt werden, was Claudia Mokosch, die Leiterin der Fachschaft Kunst, sehr bedauert. Die Ausstellung hat sie mit ihren Kollegen Geyer, Kelz, Kneißl, Schneider und Stucke organisiert.
Die Planungen und Vorbereitungen für die Ausstellung laufen bereits seit Schuljahresbeginn. Gezeigt werden unterschiedlichste Techniken: Zeichnungen, Malerei, Collagen, Drucke, aber auch eine Auswahl an plastischen Kunststücken. Eyecatcher sind heuer mit Tusche bemalte Schirme.
Die Schüler werden immer von Anfang an in den Ablauf eingebunden. Sie helfen beim Rahmen, bei der Gestaltung der Einladungen und Plakate ebenso wie bei der Organisation der Vernissage am Freitag, denn sie übernehmen alle Arbeiten rund um die Bewirtung, den Auf- sowie Abbau der Ausstellung. Das Büffet wurde, wie immer, vom Elternbeirat gestellt.
Reno Wohlschläger, Schulleiter der Georg-Hipp-Realschule, begrüßte die Gäste, die zahlreich erschienen waren. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Bläserklasse 6 b unter Leitung von Sabine Stapel.

  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
  • GHRS Icons Button-
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen